MesebergVahldorfJerslebenGrAm DomäneGrAm Fischteich Infocenter DomäneGrAm BahnhofstraßeBlick nach KlAmSamswegenBlick nach GutenswegenDahlenwarslebenGersdorfsamswegen
     +++  Fundsache - Drohne gefunden  +++     
     +++  Aktuelles zum Breitbandausbau  +++     
     +++  Fundsache - Mobiltelefon gefunden  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Gemeinde Niedere Börde

Große Straße 9 - 10
39326 Niedere Börde

Telefon (039202 ) 88300

Telefax (039202 ) 88388

E-Mail E-Mail:
www.niedere-boerde.de


Veranstaltungen


30.04.​2021
16:00 Uhr
Tanz in den Mai
Tanzveranstaltung mit Fackelumzug begleitet durch die Schalmeienkapelle Groß Ammensleben [mehr]
 
01.05.​2021 bis
02.05.​2021
09:30 Uhr
Samsweger Ringreiten
1. Mai führen wir traditionell auf dem Reitplatz ab 09.30 Uhr das Ringreiten, ein E und ein A ... [mehr]
 

Fotoalben



Aktuelle Meldungen

Aktualisierung der Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus

(15. 09. 2020)

Ab dem 15.09. 2020 gilt in Sachsen-Anhalt die achte Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Sachsen-​Anhalt.

Unter dem nachstehenden Link finden Sie die aktuelle Verordung.

Fundsache - Drohne gefunden

(31. 08. 2020)

Drohne gefunden !

In Klein Ammensleben wurde am 18. Juli 2020 eine grüne Drohne mit Kamera und Mini SD, ohne Fernbedienung gefunden.

 

Wer seine Drohne vermisst, kann sich in der Verwaltung der Gemeinde Niedere Börde, Große Straße 9/10, im FD Bürgerservice im Büro Ordnung und Sicherheit melden.

SuedOstLink vor Ort

(27. 08. 2020)

50Hertz informiert zur laufenden Planung.

Der Stand der Planungen für die Gleichstromverbindung SuedOstLink sind Thema einer Infotour von 50Hertz. Hierfür besucht der Stromübertragungsnetzbetreiber mit seinem DialogMobil Plätze und Fußgängerzonen im Planungsraum.

Die Vertreter vom Vorhabensträger 50Hertz geben Überblick über die Untersuchungen, die die Verfahren führende Bundesnetzagentur für die Region aufgegeben hat. Zudem können sich die Besucherinnen und Besucher zu technischen Fragestellungen und dem weiteren Verfahrensverlauf informieren.

In unserer Region macht 50Hertz Station in

 

Irxleben vor dem Rathaus

am Mittwoch, 23. September 2020, von 11:00 bis 13:00 Uhr,

Bördestraße 8, 39167 Hohe Börde OT Irxleben.

 

Der SuedOstLink soll Wolmirstedt in Sachsen-Anhalt mit dem Standort Isar bei Landshut in Bayern verbinden. Im Frühjahr 2017 hatte 50Hertz die Unterlagen zur Bundesfachplanung eingereicht.

 

50Hertz hat Ende April sowie Mitte Mai dieses Jahres die Anträge auf Eröffnung der Planfeststellungsverfahren gemäß § 19 NABEG für den von Wolmirstedt bis Könnern reichenden Abschnitt A1 und den von Könnern bis Eisenberg in Thüringen reichenden Abschnitt A2 des SuedOstLinks bei der Bundesnetzagentur eingereicht.Das Genehmigungsverfahren hat begonnen.

50Hertz arbeitet aktuell an der Detaillierung und Ergänzung der Antragsunterlagen, was bis weit ins kommende Jahr hinein dauern wird.

 

 

 

50Hertz Transmission GmbH

TP-B, Öffentlichkeitsbeteiligung

Heidestraße 2

10557 Berlin

Foto zur Meldung: SuedOstLink vor Ort
Foto: 50Hertz.

Meseberg: Sanierung Mittelspannungsfreileitung ab dem 31.08.2020

(10. 08. 2020)

Zur Sicherung der Elektroenergieversorgung in Meseberg plant die Avacon Netz GmbH die Sanierung der Mittelspannungsfreileitung zwischen der Kläranlage an der K1162 und der Turmstation in der Dorfstraße. Von der Maßnahme sind in der Gemarkung Meseberg Flur 1 die Flürstücke 88/2 und 470, in der Flur 3 die Flurstücke 32/1, 34, 35, 36, 376/37,777 und 728/61 sowie in der Flur 4 die Flurstücke 22/4,18/15,32/5,36/16 und 17/1 betroffen.

Die Ausführung der Arbeiten erfolgt durch unseren Dienstleister Elektro-Montagen Kämpfer und ist ab dem 31. 08.2020 geplant.

 

Avacon Netz GmbH

Hinweisschilder verschwunden – wer hat sie gesehen?

(28. 07. 2020)

Die Firma Nah- und Fernverkehr Ackermann & Lörcher GmbH & Co. KG informierte, dass im Zuge der Rückführungsmaßnahmen der Rübenernte im Auftrag der Nordzucker AG, in unmittelbarer Nähe der Ortschaft VAHLDORF, zweimal, in einem Abstand von ca. 2 Monaten, Informationstafeln entwendet wurden.

Die Tafeln dienen der Information der Bevölkerung um die Maßnahme transparent zu machen. Dieses ist ein erfolgreiches Instrument um auch Gerüchten vorzubeugen.

Leider ist die Neubeschaffung kostenintensiv und macht ständig neue Mühen.

Wir bitten denjenigen, der so ein Schild findet oder gesehen hat, sich im FD Bürgerdienste der Verwaltung der Gemeinde Niedere Börde zu melden:

 

 Tel: 039202/88402 oder E- Mail

 

Vielen Dank !

Foto zur Meldung: Hinweisschilder verschwunden – wer hat sie gesehen?
Foto: Gesuchte Infotafel

Badesaison am Jersleber See eröffnet

(25. 06. 2020)

 

Nun kann am Jersleber See wieder gebadet werden.

Das ist der letzte Schritt eines Dreistufenplanes, der vorsah das Erholungscenter Jersleber See unter Einhaltung aller Auflagen entsprechend der aktuellen Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt schrittweise zu öffnen.

So durften ab dem 02. Juni die Dauercamper wieder auf ihre Parzellen. Wenige Tage später, am 19. Juni, wurde der Besuch von Kurzzeitcampern wieder gestattet. Nun ab dem 23. Juni dürfen auch Tagesgäste das Erholungscenter Jersleber See wieder besuchen. Gleichzeitig ist auch das Baden im See wieder erlaubt.

Zur Einhaltung der Abstandsregeln dürfen entsprechend der zur Verfügung stehenden Fläche maximal 962 Personen zeitgleich auf das Gelände. Abzüglich der Kurzzeit- und der Dauercamper können zeitgleich 662 Tagesgäste an den Strand. Die Dusch- und WC-Bereiche dürfen von maximal fünf Personen gleichzeitig genutzt werden. Um die Einhaltung der Vorgaben sowie die Verhaltensweisen der Gäste an der Kasse und am Strand sicherzustellen, wurde von der Gemeinde Barleben ein Sicherheitsdienst zur Unterstützung der Mitarbeiter vor Ort beauftragt. Das Erholungscenter Jersleber See hat täglich von 12:00 bis 20:00 Uhr geöffnet. Tagesgästen wird empfohlen, im Vorfeld ihres Besuches die Rezeption (Telefon: 039203-5654190) anzurufen und die derzeitige Auslastung des Strandbades zu erfragen.

Fundsache - Mobiltelefon gefunden

(18. 06. 2020)

Mobiltelefon gefunden!

Am 10.06.2020 wurde in Klein Ammensleben, im Baustellenbereich ein Mobiltelefon gefunden.

 

Wer sein Telefon vermisst, kann sich in der Verwaltung der Gemeinde Niedere Börde, Große Straße 9/10, im FD Bürgerservice im Büro Ordnung und Sicherheit melden.

Auch weiterhin telefonische Terminvereinbarungen mit der Verwaltung der Gemeinde Niedere Börde

(17. 06. 2020)
Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Niedere Börde,

 

im Rahmen der schrittweisen Lockerungen hatten auch wir den Bürgerverkehr in der Gemeindeverwaltung erweitert. (Meldung vom 15.05.2020).

Wir möchten nocheinmal daran erinnern, dass zwar persönliche Besuche möglich sind, aber nur nach vorheriger telefonischer Terminabsprache.

Bitte beachten Sie hierbei, dass sie auch weiterhin nur mit einem Mund- und Nasenschutz die Gebäude der Gemeindeverwaltung betreten dürfen.

Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.

 

Öffentliche Bekanntmachung zum Vorhaben „Sanierung der Ferngasleitung (FGL101) bei Vahldorf“

(04. 06. 2020)

 

Öffentliche Bekanntmachung zum Vorhaben „Sanierung der Ferngasleitung (FGL101) bei Vahldorf“

Ab dem 01.06.2020 plant die ONTRAS Gastransport die Sanierung der Ferngasleitung 101 an drei Grabenkreuzungen. Dazu ist es notwendig, die Leitung vollständig zu entleeren. Nachdem das Gas weitestgehend in andere Systeme umgeleitet bzw. durch die Kunden verbraucht wurde, werden kleinere Restgasmengen umweltfreundlich abgefackelt. Eine Gefährdung der Umwelt und der Anwohner ist nicht zu befürchten. Das Vorgehen ist mit der Ordnungsbehörde und den Leitstellen abgestimmt.

Der  Fackeleinsatz ist vorraussichtlich am Sonntag den 05.07.2020 notwendig.

Die Fackel soll am 03.07.2020 um 8:00 Uhr in Betrieb gehen. Die Entleerung ist am Montag den 06.07.2020 abgeschlossen.

Es wird so geplant und kalkuliert, dass während der Nachtruhezeiten zwischen 22:00 Uhr und 6:00 Uhr die Fackel abgeschaltet wird.

Sollte der Entleerungszeitraum mit den nächtlichen Stillstandszeiten nicht ausreichen, müsste die Fackel auch Nachts mit reduzierter Leistung betrieben werden.

 

Weitere Informationen erhalten Sie über www.ontras.com bzw. 0341 / 27111 – 2111.

 

ONTRAS Gastransport GmbH Maximilianallee 4 04129 Leipzig

 

Fundsache - Damenring gefunden!

(27. 05. 2020)

Damenring gefunden!

Am 26.05.2020 wurde auf dem Groß Ammensleber Friedhof in der Nähe der Urnengräber ein  Damenring gefunden.
 

Wer seinen Ring vermisst, kann sich in der Verwaltung der Gemeinde Niedere Börde, Große Straße 9/10, im FD Bürgerservice im Büro Ordnung und Sicherheit melden.

Bürgerverkehr in der Gemeindeverwaltung erweitert

(15. 05. 2020)
Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Niedere Börde,

 

im Rahmen der schrittweisen Lockerungen möchten auch wir den Bürgerverkehr in der Gemeindeverwaltung wieder erweitern.

Nach vorheriger telefonischer Terminabsprache sind im Rahmen unserer Sprechzeiten auch wieder persönliche Besuche möglich. Bitte beachten Sie hierbei, dass sie nur mit einem Mund- und Nasenschutz unsere Gebäude der Gemeindeverwaltung betreten dürfen. Natürlich können Sie auch weiterhin uns Ihr Anliegen schriftlich, telefonisch oder per Mail mitteilen. Abzugebende Formulare können in unseren Briefkasten geworfen werden.

Ebenso bitten wir Sie, wenn möglich von Kartenzahlungen abzusehen und stattdessen die zu zahlenden Beträge zu überweisen.

Ich hoffe wir schaffen damit einen kleinen Schritt hin zur Normalität.

 

Stefan Müller

Bürgermeister

Regeln zur Spielplatznutzung in der Gemeinde Niedere Börde

(08. 05. 2020)

Durch den Landkreis Börde wurde die Allgemeinverfügung über die Genehmigung des Zugangs zu Spielplätzen nach § 8 Abs. 4 der Fünften Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt erlassen.

 

Unter Einhaltung des Hygienekonzeptes ist die Spielplatznutzung wieder unter Einschränkungen möglich.

 

Bitte achten Sie auf die Einhaltung dieser Regelungen.

 

Stefan Müller

Bürgermeister

Kfz-Zulassungsstelle in Haldensleben wieder geöffnet

(07. 05. 2020)

Unter Berücksichtigung pandemiebedingter Sonderregelungen öffnet ab 12. Mai 2020 die Kfz-Zulassungsstelle in Haldensleben / der Zutritt ist nur mit Termin möglich.

Erstmalig nach der pandemiebedingten Schließung wird die Kfz-Zulassungsstelle des Landkreises Börde in Haldensleben, Kronesruhe 8, am 12. Mai 2020 wieder für den Besucherverkehr geöffnet. In den letzten Wochen wurden nur unaufschiebbare Zulassungsangelegenheiten (für den Rettungsdienst, für Lebensmitteltransporte, für Pflegedienste oder  Personen, die nachweisen konnten, das Fahrzeug für Fahrten zu Arbeit zu benötigen) in Oschersleben (Triftstraße 9-10) bearbeitet.

 

Die Öffnungszeiten der Kfz-Zulassungsstellen ab 12. Mai 2020:
   Dienstag, 12. Mai 2020

                              08:00 - 12:00 und 13:00 - 18:00 Uhr (Haldensleben/Oschersleben)
   mittwochs        08:00 - 12:00 Uhr (nur Standort Oschersleben)
   donnerstags     08:00 - 12:00 und 13:00 - 16:00 Uhr (Haldensleben/Oschersleben)
   freitags             08:00 - 11:30 Uhr (Haldensleben/Oschersleben)
  montags            08:00 - 12:00 Uhr (nur Standort Haldensleben)
  dienstags          08:00 - 12:00 und 13:00 - 18:00 Uhr (Haldensleben/Oschersleben)

Am 7. Mai 2020 in den Mittagsstunden steht dann auch das Onlineportal für Terminreservierungen auf den Internetseiten des Landkreises Börde zur Verfügung.

Verpflichtender Mund- und Nasenschutz auch in den kommunalen Einrichtungen

(22. 04. 2020)

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Niedere Börde,

 

gemäß der Verordnung zur Änderung der 4. Verordnung vom 21. April 2020 besteht ab dem 23. April 2020 die Pflicht einen Mund- und Nasenschutz im Öffentlichen Personennahverkehr und bei Einkäufen in Geschäften zu tragen.

Im Rahmen unserer Fürsorgepflicht für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Verwaltung, den Kindertageseinrichtungen und den Grundschulen führen wir auch hier ab dem 23. April die Pflicht einen Mund- und Nasenschutz für Dritte ein, sofern sie unsere Häuser betreten. Betriebsfremden Dritten ist ein Zugang ohne entsprechenden Mund- und Nasenschutz untersagt.

Dem entsprechend bitte ich Sie den Anweisungen unserer Mitarbeiter Folge zu leisten und einen entsprechenden Schutz für Mund- und Nase zu tragen.

 

Stefan Müller

Bürgermeister

 

Frühjahrskrautung im Jahr 2020

(21. 04. 2020)

Frühjahrskrautung im Jahr 2020

 

Vom 04.05.2020 bis zum 30.06.2020 führt die Firma ASTKA die Frühjahrskrautung der Gräben im Gebiet der Niederen Börde durch.

 

Ortsteil

Grabennummer

Zeitraum

Gersdorf

Ba2

13.05. - 15.05.2020

Dahlenwarsleben

Ba2

13.05. - 15.05.2020

Groß Ammensleben

GA3, GA6

14.05. - 18.05.2020

Klein Ammensleben

GA10, KA2

14.05. - 18.05.2020

Gutenswegen

Gu3, Gu6

15.05 .- 19.05.2020

Meseberg

Mb2, Mb9, MB 8a

18.05. -20.05.2020

Samswegen

Sam 1, Sam2, Sam4

18.05.- 20.05.2020

 

Die Anwohner werden gebeten die Zufahrt zu den Gräben zu gewährleisten.

Es kann aus technologischen und organisatorischen Gründen zu Zeitverschiebungen kommen.

Aktualisierung der Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus

(20. 04. 2020)

Seit dem 20.04.2020 gilt die Vierte Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS_CoV2 in Sachsen-​Anhalt.

 

 

Aktuelle Informationen zum Breitbandausbau

(17. 04. 2020)

Wie Sie der heutigen Volkstimme entnehmen konnten, schreitet der Ausbau des Glasfasernetzes in der Gemeinde voran.

Die Unterlagen zur Anmeldung finden sie hier: Antragsformular

nebst Ausfüllhinweis

Presseerklärung zur Versendung der Steuerbescheide mit den neuen Hebesätzen

(09. 04. 2020)

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde,

in diesen Tagen gehen Ihnen die neuen Bescheide für die Grundsteuern A und B sowie der Gewerbesteuer, mit den geänderten Hebesätzen, zu. Einige von Ihnen werden sich fragen, wie dieses Vorgehen in eine Ausnahmezeit wie dieser passt. Ich kann Ihnen versichern, wir haben uns verwaltungsintern auch diese Frage gestellt. Ich möchte Ihnen kurz darlegen, weshalb wir uns trotz der aktuellen Umstände für diese Verfahrensweise entschieden haben:

Bei Grund- und Gewerbesteuern handelt es sich um Jahressteuern, die in der Regel zu 4 gesetzlich festgelegten Terminen im Jahr (15.02., 15.05., 15.08. und 15.11.) fällig sind. Auf Grund dieser Steuereigenschaft (Jahressteuer) war ein rückwirkendes Inkrafttreten gesetzlich geboten (§ 25 Abs. 3 S. 1 GrStG u. § 16 Abs. 3 S. 1 GewStG). Normalerweise wäre Ihre jährliche Steuerleistung somit in vier Viertel aufgeteilt, was die finanzielle Belastung gleichmäßig auf das Jahr verteilen soll.

Da die Steuererhöhungen für die Februarzahlung noch nicht berücksichtigt werden konnte, erhöht sich der Maibetrag um die rückwirkend fällig gewordene Summe für das erste Quartal. Ein späterer Versand der Bescheide erst zum dritten Zahlungsziel im August, würde den aufgelaufenen Betrag nochmals vergrößern und die finanzielle Belastung für Sie weiter konzentrieren. Um dies zu vermeiden, haben wir uns für die Versendung zum gegenwärtigen Zeitpunkt entschieden.

Abgesehen von dieser generellen Regelung möchte ich Sie jedoch darauf hinweisen, dass in begründeten Einzelfällen die Möglichkeit besteht, Ihre Steuerschuld monatlich zu begleichen oder im Falle eines finanziellen, kurzfristigen Engpasses die Zahlung zu stunden.

Sollten Sie, besonders in der aktuellen Ausnahmesituation, hiervon Gebrauch machen wollen bzw. müssen, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an die Mitarbeiterinnen des Bereichs Steuern. Ich bin mir sicher, dass sie mit Ihnen gemeinsam eine einvernehmliche Lösung finden werden.

 

Bleiben Sie gesund

Stefan Müller

Bürgermeister

Eindämmung von Corona: Einschränkungen präzisiert

(25. 03. 2020)

Das Land hat im Kampf gegen die Ausbreitung des Corona-​Virus die Einschränkungen für die Bevölkerung präzisiert.  Die heute beschlossene Eindämmungsverordnung fasst die Regelungen der vergangenen Tage zusammen.

Änderungen zur Gewässerschau 2020/ Der Unterhaltungsverband„Untere Ohre“ Informiert

(24. 03. 2020)

Áus gegebenem Anlass (Coronavirus) teilen wir Ihnen mit, dass die geplante Gewässerschau gemäß § 67 WG LSA der Gewässer erster und zweiter Ordnung so wie ursprünglich geplant nicht stattfindet. Die Gewässerschau wird allein durch die Geschäftsstelle des Unterhaltungsverbandes „Unter Ohre“ an den bereits mitgeteilten Terminen abgesichert.  Bei der Gewässerschau wird das Protokoll der Gewässerschau 2019 ausgewertet. Ich bitte darum, die Ergebnisse bei der Abstellung der festgestellten Mängel und Hinweise auf aktuelle Mängel in Ihrem Zuständigkeitsbereich uns auf elektronischem Weg (E-Mail) oder per Telefon bis zum 09.04.2020 mitzuteilen. 

 

Gemäß §5 der gültigen Satzung des Unterhaltungsverbandes „Untere Ohre“ sind die Mitglieder des Verbandes berechtigt an der Schau teilzunehmen. Falls auf eine Teilnahme in Ausnahmefällen bestanden wird, bitten wir um eine Rückinformation.

 

Telefon-Nr.: 039208 49661

Fax-Nr.:039208 49678

E-Mail: uhv-untere-ohre@t-online.de

Ausgangsbeschränkung anläßlich der COVID-19 Pandemie

(23. 03. 2020)

Unter dem folgenden Link gelangen Sie zur aktuellen Bekanntmachung

 

Vollzug des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) Ausgangsbeschränkung anlässlich der COVID-19 Pandemie Bekanntmachung des Landesverwaltungsamtes Sachsen-Anhalt vom 22. März 2020

Einschränkungen bei Trauerfeiern

(20. 03. 2020)

 

Starke Einschränkungen bei Trauerfeiern aufgrund des Coronavirus

Auch bei Trauerfeiern hat der Schutz vor der Übertragung mit dem Coronavirus oberste Priorität. Wie bei allen anderen Veranstaltungen gilt, dass nicht mehr als 50 Menschen teilnehmen dürfen und zwischen ihnen zwei Meter Abstand zueinander einzuhalten ist. Die Bestatter gelten bei Trauerfeiern als Veranstalter und sind angehalten, darauf zu achten.

Der Verstorbene oder die Urne, das Bild und die Blumen können im Eingangsbereich der Trauerhalle stehen, aber die Besucher müssen unter freiem Himmel bleiben, damit der Abstand zwischen ihnen gewahrt werden kann.

Außerdem werden die anwesenden Personen in einer Anwesenheitsliste erfasst, müssen darauf Vor- und Familiennamen, Anschrift und Telefonnummer angeben. Das Bestattungsunternehmen muss diese Liste bis vier Wochen nach der Trauerfeier aufbewahren und auf Verlangen dem Gesundheitsamt vorlegen.

Stefan Müller

Bürgermeister

 

Bördebus - ab 19.03.2020 gilt der Ferienfahrplan

(18. 03. 2020)

- Verkehrsgebiet der BördeBus VGmbH ab 19. März im Modus "Ferienfahrplan" -

 

Für das Verkehrsgebiet der BördeBus VGmbH gilt ab 19.03.2020 der Ferienfahrplan.
Dies bedeutet, dass die Linienbusse wie an einem regulären Ferientag verkehren.
Den Zugriff auf den Fahrplan findet man auf der Startseite www.boerde-bus.de.

Kostenbeiträge KITA

(17. 03. 2020)

Kostenbeitragserstattung Kitabeiträge

Gemäß § 6 Abs. 3 der Kostenbeitragssatzung für die Betreuung von Kindern in Kindertageseinrichtungen werden die Kostenbeiträge bei einer länger als 7 Kalendertage dauernden Schließung durch nicht vorhersehbare Gründe (u.a. Epidemien) anteilmäßig gekürzt.

Um den Verwaltungsaufwand so gering wie möglich zu halten, bitten wir Sie zunächst die Beiträge entsprechend Ihrer Gebührenbescheide weiterhin zu zahlen. Sobald die Krisensituation überstanden ist, werden wir diese anteilsmäßig erstatten.

 

Stefan Müller

Bürgermeister

Eingeschränkte Sprechzeiten

(16. 03. 2020)

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Niedere Börde,

 

aufgrund der aktuellen Situation wird der Bürgerverkehr in der Gemeindeverwaltung vorerst bis zum 20.03.2020 eingeschränkt.

Bitte teilen Sie uns Ihr Anliegen schriftlich, telefonisch oder per Mail mit. Nach vorheriger Absprache erfolgt dann ggf. ein persönliches Gespräch. Abzugebende Formulare können in unseren Briefkasten geworfen werden.

Personalausweise und Pässe werden derzeit nur verlängert, wenn Sie eine Reise antreten, eine Immobilie kaufen, einen Kredit aufnehmen oder ähnliches. Bitte vereinbaren Sie auch hierfür vorab einen Termin.

Des Weiteren werden ab sofort unsere Bürgerhäuser und Sporthallen bis zum 13. April 2020 geschlossen.

 

Ich bitte Sie um Ihr Verständnis.

Stefan Müller

Bürgermeister

 

 

Wichtige Infos zur aktuellen Schulschließung

(16. 03. 2020)

Liebe Kinder, liebe Eltern,

es gibt wichtige Informationen zur Schulschließung.

Auf dieser Internetseite unter "Wohnen und Leben/ Schulen"

finden Sie wichtige Informationen zur aktuellen Schulschließung und zum Aufgabenkatalog für Grundschüler.

Notbetreuung in den Kitas der Gemeinde Niedere Börde

(15. 03. 2020)

Notbetreuung in den Kitas der Gemeinde Niedere Börde

Gemäß Erlass des Ministeriums für Arbeit, Soziales und Integration vom 15. März 2020 sind mit Wirkung vom Montag, dem 16. März alle öffentlichen Schulen und Schulen in freier Trägerschaft, Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen und Kinderhorte bis zum Ablauf des 13. April 2020 zu schließen.

Zur Sicherstellung einer Übergangszeit, die es den betroffenen Personensorgeberechtigten ermöglicht, sich auf die Folgen der Schließung der Gemeinschaftseinrichtung einzustellen, sind für den Zeitraum vom 16. März bis zum Ablauf des 17. März 2020 die Nutzung zu Betreuungszwecken zulässig.

Dem entsprechend werden am 16. und 17. März 2020 alle Kinder, deren Betreuungsbedarf bei uns per E-Mail angemeldet wurde, in den jeweiligen Kitas / Horten betreut. Die Personensorgeberechtigten erhalten eine Bestätigung per E-Mail.

Für den Zeitraum vom 18. März bis zum Ablauf des 13. April 2020 werden nur noch betreuungsbedürftige Kinder, die das zwölfte Lebensjahr noch nicht vollendet haben, betreut, wenn beide Erziehungsberechtigten des Kindes, im Fall einer oder eines allein Erziehungsberechtigten die oder der allein Erziehungsberechtigte, zur Gruppe der unentbehrlichen Schlüsselpersonen gehören. Diese werden im Erlass definiert. Die Notwendigkeit einer außerordentlichen Betreuung von Kindern der unentbehrlichen Schlüsselpersonen ist der betreffenden Kita Leitung gegenüber durch eine schriftliche Bestätigung des jeweiligen Arbeitgebers bzw. Dienstvorgesetzten nachzuweisen. Die notwendigen Ausnahmen sind gemäß Erlass eng auszulegen und strikt zu kontrollieren. D. h. können nicht beide Erziehungsberechtigten bzw. der oder die allein Erziehungsberechtigte eine schriftliche Bestätigung des Arbeitgebers vorlegen, wird das Kind ab dem 18. März bis zum Ablauf des 13. April nicht in der Gemeinschaftseinrichtung betreut.

 

Stefan Müller

Bürgermeister

 

Kitas und Schulen vom 16.März bis 13. April 2020 geschlossen

(13. 03. 2020)

 

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

 

gemäß Pressemitteilung Nr. 119/2020 hat die Landesregierung beschlossen, dass alle Schulen und Kitas in Sachsen-Anhalt vom 16. März bis 13. April 2020 geschlossen bleiben.

Laut dieser Mitteilung wird eine Notbetreuung in Kindergärten und Horten gesichert.

Um eine Notbetreuung zu organisieren, bitten wir alle betroffenen Eltern bis Sonntag (15.03.2020) 10:00 Uhr an folgende E-Mail-Adresse den Betreuungsbedarf anzumelden:

sozialamt@niedere-boerde.de

Bitte nennen Sie in Ihrer E-Mail:

- die zu betreuenden Kinder,

- die Kita, in der Ihre Kinder derzeit betreut werden,

- Begründung der Notsituation,

- den Zeitraum des Betreuungsbedarfs,

- Kontaktdaten für Rückfragen.

In welcher Kita die Notbetreuung dann am Montag den 16.03.2020 erfolgen wird, veröffentlichen wir am Sonntagnachmittag auf unserer Internetseite.

 

Stefan Müller

Bürgermeister

 

 

 

 

 

Corona – keine Panik, aber Vorsicht!

(11. 03. 2020)

Corona – keine Panik, aber Vorsicht!

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

auch wir in der Gemeinde haben Vorkehrungen getroffen, für den Fall, dass auch uns das Corona-Virus erreicht. Mir ist wichtig als erstes zu sagen: Es gibt keinen Grund zur Panik, für Hamsterkäufe oder sonstiges! Das Virus ist zwar hochinfektiös, in der Masse aber harmlos. Dennoch würde für den Fall des Auftretens in der Gemeinde besonders in unseren Schulen und Kitas unter Umständen drastische Maßnahmen wie die zeitweise Schließung nach sich ziehen. Für alle diesbezüglichen Maßnahmen ist das Gesundheitsamt des Landkreises Börde zuständig.

Was können wir alle gerade tun?

  • Handhygiene ist das erste Gebot. Hände waschen, so oft und so gründlich es geht. Handkontakte vermeiden, auch wenn man sonst sehr gerne freundlich ist.

 

  • Vermeiden Sie unnötige Termine in großen Menschenmengen.

 

  • Nutzen Sie statt des persönlichen Gespräches lieber das Telefon oder eine E-Mail, um ihre Angelegenheiten mit uns in der Gemeindeverwaltung zu klären.

 

  • Es ist generell Grippe- und Hustenzeit. Wer krank ist, sollte nicht in die Hand, sondern in die Ellenbeuge husten, um die Weitergabe der Krankheitserreger an Dritte zu erschweren.

 

  • Sollten Sie Urlaub in einem Risikogebiet (z.B. Norditalien) gemacht haben und nun Anzeichen einer Erkältung oder Grippe verspüren, kontaktieren Sie bitte ihren Arzt! Gehen Sie NICHT in die Praxis, sondern nehmen Sie telefonisch Kontakt auf, um die weitere Vorgehensweise zu beachten. Auch wäre es sinnvoll, im Verdachtsfall in Ihrer Familie gemeinsam bis zur weiteren Klärung zu Hause zu bleiben und beispielsweise nicht die Schule oder Kita aufzusuchen.

Weitere aktuelle Informationen und Erkenntnisse bezüglich dieses neuen Coronavirus können der Homepage des „Robert Koch-Instituts“ entnommen werden:

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikobewertung.html

Bürgermeister

 

Stefan Müller

 

 

 

Corona Fall in der Niederen Börde

(10. 03. 2020)

Nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt des Landkreises Börde teilen wir Ihnen mit, dass bezüglich des Corona Falls aus Klein Ammensleben keine weiteren Maßnahmen notwendig sind, da die infizierte Person und deren Familienmitglieder keinen Kontakt zu Gemeinschaftseinrichtungen (Kita / Schule) hatten.

 

Termine für die Grabenschau des Unterhaltungsverbandes „Untere Ohre“ 2020

(09. 03. 2020)

Die Termine für die Grabenschau 2020 hat der Unterhaltungsverband „Untere Ohre“ mitgeteilt.

Danach findet die Grabenschau im Schaubezirk 8 in der Gemeinde Niedere Börde am Donnerstag, 7. Mai, ab 8.30 Uhr statt. Treffpunkt ist der Hof der DAWA Agrar in Dahlenwarsleben und der Wirtschaftshof in der Krugstraße 9/10 in Groß Ammensleben. Schaubeauftragter ist Herr Lothar Chelvier aus Gutenswegen.

 

Tourenplan: Dahlenwarsleben, Klein Ammensleben, Groß Ammensleben, Gutenswegen, Vahldorf, Hillersleben, Neuenhofe, Meseberg, Samswegen und Jersleben.

 

Die Schaukommission hat gemäß Wasserhaushaltsgesetz das Recht, Grundstücke zu betreten, Gewässer zu befahren und Anlagen zu kontrollieren. Eigentümer und Anlieger haben entlang der Gewässer die Wege für die Durchführung der Schau freizuhalten, sowie Vorsorge hinsichtlich des ungehinderten Betretens des Grundstückes zu gewährleisten. Hinweise oder Mängel an den Gewässern zweiter Ordnung können an die Schaubeauftragten der Schaubezirke, an die zuständige Gemeindeverwaltung oder schriftlich an den: Unterhaltungsverband Untere Ohre, Ramstedter Straße 26, 39326 Zielitz, gerichtet werden. Das teilte der Unterhaltungsverband Untere Ohre mit.

Neues Fotoalbum eingestellt

(06. 03. 2020)

Unter dem Menüpunkt "Willkommen" finden Sie ein neues Fotoalbum vom Meseberger Karneval.

Fotos Rosenmontagsumzug

(25. 02. 2020)

Neue Fotos vom Rosenmontagsumzug auf unserer Internetseite

unter Menüpunkt "Willkommen/ Fotoalben"

Bürgerinfo Breitbandausbau Gutenswegen

(13. 02. 2020)

Die Bau-Arbeitsgemeinschaft "Breitband Börde"
hatte eine Anwohner-Information herausgegeben.

Sollten Sie diese nicht bekommen haben, können Sie das Schreiben hier auf unserer Seite unter Menüpunkt: Verwaltung/Bekanntmachungen einsehen.

Der Breitbandausbau in Klein Ammensleben, Dahlenwarsleben und Gersdorf geht dem Ende entgegen.

(12. 02. 2020)

Eigentlich war das Datum zum Anschluss an das neue Glasfasernetz bereits lange verstrichen. Trotzdem wurden in Einzelfällen, auch nach Ablauf der Frist, noch Anschlüsse realisiert.

Da nun aber die Tiefbauarbeiten in den genannten drei Ortsteilen vor ihrem Abschluss stehen, endet auch diese Möglichkeit zum 29.02.2020. Nach diesem Termin müssen die Kosten für einen Anschluss komplett selbst übernommen werden.

 

Ziel erreicht - Gutenswegen erreicht nötige Anschlussquote für Breitbandausbau

(10. 02. 2020)

Gutenswegen wird ausgebaut. Die notwendige Quote der Voranmeldungen von 47 % wurde im Laufe der Wochen erreicht, sodass die Baufreigabe für Gutenswegen erteilt wird.

 

Damit werden 7 von 9 Ortsteile (Gersdorf wird im Falle Breitband separat ausgewiesen) ausgebaut.

 

Gutenswegen hat erneut bewiesen, dass mit bürgerschaftlichem Engagement, der Anwesenheit eines Baggers, flankiert mit einer Informationsveranstaltung die benötigte Quote erreicht werden kann.

 

Als nächstes rückt Groß Ammensleben in den Blickpunkt. Die Überlandleitungen gehen bereits bis kurz vor die Ortsgrenze.

 

Jetzt ist auch in Groß Ammensleben der Moment angebrochen noch einmal für den Breitbandausbau zu werben.

 

Sprechen Sie mit Ihrem Nachbarn, gehen Sie von Haus zu Haus – nur auf diese Weise holen Sie das Netz der Zukunft auch nach Groß Ammensleben.

 

Entwurf des Bebauungsplanes „Magdeburger Straße Süd, Neubau Feuerwehrgerätehaus“ im OT Groß Ammensleben liegt zur Ansicht aus

(10. 02. 2020)

Sie können die Unterlagen auch auf unserer Internetseite unter dem Menüpunkt "Verwaltung / Bekanntmachungen" einsehen.

 

 

 

Der vom Gemeinderat in der öffentlichen Sitzung am 21.01.2020 gebilligte und entsprechend § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) zur Auslegung bestimmte Entwurf des Bebauungsplanes „Magdeburger Straße Süd, Neubau Feuerwehrgerätehaus“ im OT Groß Ammensleben, nebst dazugehörige Begründung und Umweltbericht, liegen in der Zeit  

 

vom 18.02.2020 bis einschließlich 18.03.2020

im Fachdienst Gemeindeentwicklung der Gemeinde Niedere Börde, Große Straße 9/10 in 39326 Groß Ammensleben (Büro Frau Stimpel) zu jedermanns Einsicht zu den Dienstzeiten

montags                      09.00 – 12.00 Uhr und   13.00 – 16.00 Uhr

dienstags                    09.00 – 12.00 Uhr und 13.00 – 18.00 Uhr

mittwochs                    09.00 – 12.00 Uhr und 13.00 – 16.00 Uhr

donnerstags               09.00 – 12.00 Uhr und 13.00 – 16.30 Uhr

freitags                         09.00 – 12.00 Uhr

öffentlich aus.

Neue Internetseite im Aufbau

(07. 02. 2020)

Unsere Webseite erstrahlt in einem neuen Design. Sie befindet sich an einigen Stellen noch im Aufbau. Wir entschuldigen uns vorab für kleine Fehler oder noch fehlende Inhalte.

Foto zur Meldung: Neue Internetseite im Aufbau
Foto: Achtung Baustelle

13. Kita-Konferenz der Kitas der Niederen Börde

Das Projekt „Qualitätsmanagement“ läuft seit Ende 2014 mit dem Ziel, ein Qualitätsmanagement für jede KiTa der Gemeinde Niedere Börde bis Ende 2019 einzuführen.


Zweimal im Jahr findet jeweils an einem Sonnabendvormittag in der Aula der Grundschule „Astrit Lindgren“ eine Weiterbildung zu einem bestimmten Themengebiet statt. Die große Abschlussveranstaltung ist Ende November geplant.
Das Thema der letzten Veranstaltung war „Inklusion“.

Inklusion bedeutet, dass jeder Mensch dazu gehört. Egal wie er aussiehst, welche Sprache er spricht oder ob er eine Behinderung hat. Wenn alle Menschen dabei sein können, ist es normal verschieden zu sein und alle haben etwas davon. Gemeinsames kreatives Gestalten hilft, baut Brücken.

Die Künstlerin, Simone Schander, die vorwiegend in Berliner Kitas aktiv ist, brachte tolle Ideen mit. „Wir wollen zeigen, wie man mit Hilfe der Kunst Kulturen zusammenbringen kann“, sagt Daniela Baars, die als Fachdienstleiterin Bürgerdienste mit ihren Kolleginnen Kerstin Bertram und Melanie Claßen vom Fachbereich „Bildung “ das Projekt begleitet.

Wer zusammen etwas gestaltet, braucht dafür zunächst nicht einmal die Sprache. Jeder kann im Rahmen seiner Fähigkeiten seinen Teil dazu beitragen.

47 Erzieherinnen der Gemeinde und ihre drei männlichen Kollegen wurden an diesem Vormittag gestalterisch aktiv. Mit Papierklebeband und Zeitungsfetzen verwandelten sie die Aula in ein Labyrinth verschieden großer Gänge und Räume. Wohl jeder erinnerte sich daran wie gern er als Kind Butzen gebaut hat.


Anschließend regte Künstlerin Simone Schander die Pädagogen an, sich aus den Streifen, die eben noch Butzen waren, Kostüme zu zaubern. Doch damit noch nicht genug. Der riesige Berg von Zeitungsfetzen war letztlich Grundlage für das gemeinsame Gestalten von Puppen. Alle ließen ihrer Kreativität freien Lauf. Die nach Rezepten der Berliner Künstlerin selbst angefertigten Naturfarben machten alles noch bunter.

Foto zur Meldung: 13. Kita-Konferenz der Kitas der Niederen Börde
Foto: 13. Kita-Konferenz der Kitas der Niederen Börde

Kontakt

Gemeinde Niedere Börde
Große Straße 9/10
39326 Niedere Börde OT Groß Ammensleben

 

Telefon:  +49 039202 88300
Fax:  +49 039202 88388
Email: