Winter in der Niederen Börde 2021 / Klein Ammensleben in Richtung Dahlenwarsleben / Gersdorf | zur StartseiteKirchturm und Uhr, Vahldorf | zur StartseiteDahlenwarsleben | zur StartseiteAm Mittellandkanal - Blick Richtung Meseberg und Samswegen | zur StartseiteDer Mittellandkanal in Richtung Vahldorfer Hafen | zur StartseiteJersleben | zur StartseiteMeseberg | zur StartseiteGroß Ammensleben Bahnhofstraße | zur StartseiteSonnenblumenfeld zwischen Groß Ammensleben und Gutenswegen | zur StartseiteArctium Lappa - Klette auf Blumenwiese bei Klein Ammensleben | zur StartseiteDomäne Groß Ammensleben -  Infocenter im Vordergrund der ehemalige Fischteich des Klosters | zur StartseiteSamswegen | zur StartseiteHistorische Klosterkirche St. Peter und Paul - Groß Ammensleben | zur StartseiteSamswegen Reitplatz | zur StartseiteErntezeit auch für Storch und Co/ Feld zwischen Klein Ammensleben und Gutenswegen höhe ehemalige Badeanstalt | zur StartseiteEin Blick auf Klein Ammensleben von S/O | zur StartseiteVahldorf im Hintergrund der "Kalimandscharo" | zur StartseiteEs war einmal - der Ortskern von Klein Ammensleben verändert sich | zur StartseiteDomäne Groß Ammensleben - ehemaliger Klosterhof | zur StartseiteGersdorf umgeben von Hügeln aus der Eiszeit / Gersdorfer Kessel | zur StartseiteEin Blick vom Bahnübergang Meitzendorf/Jersleben in Richtung Klein Ammensleben | zur StartseiteGutenswegen Kirchenberg | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Bundeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“: Bewerbungsphase gestartet

Bundeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“: Bewerbungsphase gestartet (Bild vergrößern)
0 Kommentare

Kurzfassung: 

Der bundesweite Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ geht mit seiner 28. Ausgabe in die nächste Runde. Teilnehmen können alle Dorfgemeinschaften, die sich auf dem Land für die sozialen, kulturellen, wirtschaftlichen, ökologischen und baulichen Belange ihres Heimatortes engagieren. Ausgezeichnet werden aktive und kreative Dörfer, die das Leben vor Ort attraktiv gestalten. Im Wettbewerb zeigen die Menschen, was sie bewegt und wie sie ihr Dorf fit für die Zukunft machen.

 

Der Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, Cem Özdemir, ruft zu einer regen Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger auf: „Auf meiner Sommertour konnte ich mich erneut davon überzeugen, wie viel Innovationskraft und Energie in unseren ländlichen Regionen stecken. Das ist vor allem dem großen Einsatz der Menschen vor Ort zu verdanken, die sich unermüdlich für ihre Heimat stark machen und tolle Projekte voranbringen. Genau dieses Engagement wollen wir mit unserem Bundeswettbewerb sichtbar machen und würdigen. Ich freue mich auf die Beteiligung vieler Dorfgemeinschaften mit zukunftsweisenden und kreativen Ideen für starke ländliche Regionen. Machen Sie mit!“


Mitmachen können Dörfer sowie Gemeinschaften von benachbarten Dörfern mit bis zu 3000 Einwohnern. Die Initiative für die Teilnahme kann von Vereinen, Initiativen und Gemeindevertretungen ausgehen. Die Anmeldung für den Wettbewerb erfolgt dabei zunächst auf regionaler Ebene. Die Landesregierung wird über die Wettbewerbsstufen in einer gesonderten Ausschreibung informieren.


Die deutschlandweiten Finalisten werden im Sommer 2026 von einer Fachjury bereist und bewertet. Im Mittelpunkt steht dabei das bürgerschaftliche Engagement. Bewertet werden alle Aspekte der Dorfentwicklung: Soziale Einrichtungen, Kulturangebote, ein lebendiges Vereinsleben, Fragen der Nahversorgung, Digitalisierung und Mobilität, Anpassung an den Klimawandel sowie eine verantwortungsvolle Bau- und Grüngestaltung und selbstverständlich wirtschaftliche Aspekte. Die Siegerdörfer werden im Rahmen einer großen Feier auf der Internationalen Grünen Woche 2027 ausgezeichnet. Die Dörfer im Bundesentscheid 2026 werden auch in der 28. Ausgabe des Bundeswettbewerbs wieder mit Preisgeldern prämiert (Gold: 15.000 Euro, Silber: 10.000 Euro, Bronze: 5000 Euro). Sonderpreise in Höhe von je 3000 Euro können für besondere Einzelprojekte vergeben werden.


Der Teilnahmeaufruf mit ausführlichen Informationen zum 28. Bundeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ sowie weiterführende Informationen zum Wettbewerb im Allgemeinen und zu den bisherigen Wettbewerben finden Sie unter: www.bmel.de. Der aktuelle Aufruf ist der Anlage zu entnehmen.


Kommentare


Kommentar schreiben

Formular ausfüllen und mitdiskutieren

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung.
Sicherheitsfrage*
 ______      ___     __   _     ______  
|      \\   / _ \\  | || | ||  /_   _// 
|  --  //  / //\ \\ | '--' ||   -| ||-  
|  --  \\ |  ___  ||| .--. ||   _| ||_  
|______// |_||  |_|||_|| |_||  /_____// 
`------`  `-`   `-` `-`  `-`   `-----`  
                                        
refresh

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.


Kommentare (0)

Kontakt

Gemeinde Niedere Börde

Große Straße 9/10
39326 Niedere Börde

OT Groß Ammensleben

 

Telefon:  +49 39202 88300
Fax:  +49 39202 88388
E-Mail: