Der Mittellandkanal in Richtung Vahldorfer HafenMesebergSamswegen ReitplatzWinter in der Niederen Börde 2021 /Klein Ammensleben in Richtung Dahlenwarsleben /GersdorfDomäne Groß Ammensleben -  Infocenter im Vordergrund der ehemalige Fischteich des KlostersErntezeit auch für Storch und Co/ Feld zwischen Klein Ammensleben und Gutenswegen höhe ehemalige BadeanstaltVahldorf im Hintergrund der Blick nach Gutenswegen, dem am hösten gelegenen Dorf der Niederen BördeEin Blick auf Klein Ammensleben von S/ODomäne Groß Ammensleben - ehemaliger KlosterhofEs war einmal - der Ortskern von Klein Ammensleben verändert sichSamswegenGroß Ammensleben BahnhofstraßeGutenswegen KirchenbergJerslebenEin Blick vom Bahnübergang Meitzendorf/Jersleben in Richtung KleinammenslebenDahlenwarslebenGersdorf umgeben von Hügeln aus der Eiszeit / Gersdorfer Kessel
     +++  Neue Termine der Abfallentsorgung jetzt online  +++     
     +++  Eingeschränkte Öffnungszeiten im Bürgerbüro  +++     
     +++  Die Grundsteuer wird reformiert!  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Bautagebuch

Dachdeckerarbeiten

Dacheindeckung zu 50% fertiggestellt

 

Das schöne große rote Krüppelwalmdach war eine Auflage des Denkmalschutzes. Es soll an die ehemalige historische Bebauung mit Scheunen und Ställen erinnern. In den langen Gebäuden entlang des Wirtschaftsweges befanden sich auch Wohnungen und dahinter in Richtung Westen „bestelltes Gartenland“ wie auf einer historischen Karte zu lesen ist.

 

Auf dem rund 600 Quadratmeter großen Dach werden nach Fertigstellung rund 9600 Ziegel verbaut sein, so die Arbeiter der Firma Pohl Dachbau .

 

 

 

Westseite

Auch die Außenfensterelemente sind zu 50% montiert.

Auf Grund von Lieferengpässen allerdings erst mal ohne Verglasung.

Voraussichtlich erfolgt die Verglasung der Elemente aber noch bis ende April.

 

Die Fensteröffnungen wurden erst mal provisorisch verschlossen, um das Beheizen der Baustelle möglich zu machen. Nur so können die Innenausbaumaßnahmen durchgeführt werden.

 

Gießen der Zwischendecke

Auf die  vor kurzem eingesetzten Deckenplatten wurden mit einem Baukran (rechts im Bild) Armierungsmatten gelegt. Nachdem alles miteinander verknüpft und die Ränder verschalt waren, wurde die Deckenkonstruktion mit Flüssigbeton ausgegossen.

Ein Betonmischfahrzeug nach dem anderen entleerte seinen Flüssigbeton in eine Betonpumpe, die mit ihrem langen Betonverteilermast den Beton an Ort und Stelle pumpte. (links im Bild.)

Dachstuhl errichtet

Die Firma Pohl-Dachbau GmbH aus Osterweddingen ist dabei den Dachstuhl zu errichten. Auf dem Ostflügel, der ein so genanntes Krüppelwalmdach erhält, sind die Sparrensegmente bereits gesetzt. Die Dachziegel sind auch schon angeliefert worden.

Wenn das Winterwetter es zulässt, gehen die Arbeiten kontinuierlich voran.

Bald wird es ein Richtfest geben.

Richtfest Kitaneubau

Weiterer Meilenstein erreicht – Richtfest für die neue Kita auf der Domäne Groß Ammensleb

Das Richtfest ist einer der bekanntesten Bräuche, die bis ins 14. Jahrhundert zurückreichen.

Das Fest findet statt, sobald der Rohbau mitsamt Dachstuhl fertiggestellt wurde.

Das war beim Kitaneubau der Gemeinde Niedere Börde am 8. Februar 2022 der Fall.

Der Richtkranz mit seinen bunten Bändern wurde von den Zimmerleuten auf dem First des Krüppelwalmdaches befestigt.

Er signalisiert schon von Weitem: In diesem Bauprojekt wurde ein weiterer Meilenstein erreicht.

Nachdem der Zimmermann vom Dach seinen Richtspruch verkündet hatte, stieß er nicht wie sonst üblich mit einem Glas Schnaps an, er erhob sein Weinglas, trank es stellvertretend für alle Schaulustigen aus und schleuderte es dann gegen die Hauswand bzw. auf den Boden des späteren Eingangsbereiches der Kita. Die Scherben sollen Glück bringen und böse Geister aus dem Haus vertreiben.

Nun war der Bauherr gefragt. Bürgermeister Stefan Müller stieg aufs Dach, um den so genannten letzten Nagel in den Dachstuhl zu schlagen. Nach einigen wenigen Fehlschlägen und einigen Strafgläsern Wein, war auch das geschafft.

Stefan Müller bedankte sich bei allen am Bau beteiligten Firmen und bei den Arbeitern für ihre bisher geleistete Arbeit, verbunden mit der Hoffnung, dass alles zu einem guten Ende kommt und noch in diesem Sommer fröhliche Kinder in ihr neues Haus einziehen können.

Dann durfte gefeiert werden. Es war ein kleiner Imbiss vorbereitet und es gab warme Getränke, was angesichts der kühlen Winde, die durch die offenen Fenster und Türen des Rohbaus pfiffen sehr angenehm war. Ein beherrschendes Gesprächsthema an diesem Nachmittag waren diese Fenster und Türen. Wegen Materialengpässen können sie nicht zum vereinbarten Termin geliefert werden. Nun müssen Lösungen gefunden werden, damit der Innenausbau trotzdem zügig voran gehen kann. Schon am 30. Juni soll schließlich alles fertig sein. Das ist sicher keine leichte Aufgabe.

 

 

Möbelauswahl

Parallel zum Baugeschehen planen die Leiterinnen der drei Kitas, deren Einrichtungen in der neuen Kita ihren Platz finden werden, zusammen mit den Verantwortlichen im Verwaltungsamt die Einrichtung der Räume.

Zwischendecke

16.November -  Kitaneubau bekommt eine Zwischendecke.

Zwischendecke Ostflügel

Der Rohbau steht. Auf den Ostflügel, der später ein so genanntes Krüppelwalmdach erhalten wird, wurde schon die Zwischendecke gesetzt. Sie besteht aus ca. 50 vorgefertigten Deckenplatten, die mittels eines rund 40 Meter hohen Kranes vom Auflieger des LKW`s auf den Rohbau gehoben wurden.

Grundsteinlegung Kita Neubau Groß Ammensleben

Versenkte Zeitkapsel ein Gruß an die Zukunft

Nach dem ersten Spatenstich wurde nun der Grundstein für die neue Kita gelegt

 

Die Gemeindeverwaltung hatte für Freitag, den 8.Oktober 2021, zur Grundsteinlegung für den Kita-Neubau in Groß Ammensleben eingeladen.

Nebelschwaden lagen über dem Rohbau aus weißem Kalksandstein. „Was wir heute hier vorfinden, kann sich sehen lassen. Ich hoffe, dass wir hier Neues schaffen, was zukunftsträchtig ist. Dank an alle, die hier mitwirken und die das Projekt vorantreiben“, lauteten die ersten Worte des Bürgermeisters Stefan Müller.

Nachdem Ortsbürgermeister Rüdiger Pfeiffer den Anwesenden mit einem Augenzwinkern versprach, dass alles was lange wehrt gut wird und was länger dauert besser wird, verlas Ute Schwaneberg, Leiterin der Kita Klein Ammensleben (eine der drei Kitas, die in der Neuen zusammengeführt werden) die gemeinsam verfassten Worte an die Nachwelt und ein Gedicht .

Grundsteinlegung Zeitkapsel

Es ist zusammen mit drei alten Holzbausteinen, mit den drei Flyern der Kitas, einigen Zeitungsartikeln aus der Volksstimme und dem Leitbild der Kita, alles in einer Metallkapsel gut verschlossen, ein Gruß an die Nachwelt.

 

Hier können sie das Gedicht und die Worte an die Nachwelt lesen.

Auf zur Versschmiede

 

Grundsteinlegung Systembausteine

Für die Knirpse aus Groß Ammensleben, Klein Ammensleben und Gutenswegen war der Besuch auf der Baustelle ihrer späteren Kita sehr aufregend. Überall gab es etwas Neues zu entdecken: die Bagger, Radlader, Maurerkrane, Betonmischer und das alles in echt. Ihre, extra für den Baustellenbesuch von der Gemeinde gesponserten gelben Bauhelme, purzelten ständig von ihren Köpfen.

Schließlich sangen alle zusammen, auch die Erwachsenen, das Lied: „Wer will fleißige Handwerker sehen“. Dann war es soweit: die Zeitkapsel wurde von einem Parkstrolch an Stefan Schröder übergeben. Der Vorarbeiter versenkte die Kapsel in einen Grundstein und verschloss ihn durch das Aufmauern eines weiteren Steines.

Das Werk war vollbracht.

Amtsleiterin Daniela Baars hatte noch eine Überraschung für die Kinder. Sie übergab übergroße Systembausteine an je ein Kind aus den drei Kitas.

„Das ist nur der Anfang. Ihr bekommt jeweils noch eine ganz große Kiste mit diesen Steinen“,erklärte sie.

Bewährung Bodenplatte

Nachdem die Bewährung der Tragschicht mit einem Stahlgeflecht fertiggestellt ist, werden die Bodenplatten gegossen. Fertigstellung: Ende September 2021

Maurerarbeiten Ostflügel

Ostflügel

Die Maurerarbeiten haben begonnen

Maurerarbeiten Westflügel

Westflügel

Verrohrung abgeschlossen
HGT Schicht gießen östlicher Teil
HGT Schicht gießen

Die Verrohrung ist abgeschlossen und der Unterbau verdichtet. Die Hinterfüllung der Fundamente ist nahezu fertig.

Die Grundflächen der drei Flügel werden mit einer ersten Betonschicht ausgegossen.

Streifenfundamente Mittelteil

Nordflügel

Die Schalungen wurden mit Frischbeton  ausgegossen. Mitte August wurden die Schalbretter entfernt, alle Fundamente sind fertiggestellt.

Streifenf. vorderer Teil

Ostflügel

Streifenf. hinterer Teil

Westflügel

Im Anschluss beginnt die Verlegung der Entwässerungsleitungen.

Baubesprechung vor Ort
Verfestigung der Arbeits und Lagerfläche

Die Arbeiten zum Einbau der Tragschichten wurden nach Unterbrechung (Vergabeproblematik Rohbau) wieder aufgenommen und werden, soweit möglich, bis Ende der 29. KW fertiggestellt.
Die Befestigung der Lagerflächen (gesamter „Innenhofbereich“) wurde fertiggestellt.

Verrohrung Grabenstück für Zufahrt

Der Graben wurde teilweise verrohrt um die Baustellenzufahrt herzustellen.

Die Rohbauarbeiten beginnen am 19.07.2021.
Die Gesamtbauzeit „Rohbau“ beträgt bei normaler Ausführung ca. 12 Wochen.

Verschalung Fundamente

Nachdem die Eisenbinder das Moniereisengeflecht für die Fundamente hergestellt hatten, wurden diese von den Schalungsbauern verschalt.

Erster Spatenstich am 06.04.2021

Herr Görk von der Firma Cont-Trans Tangerhütte (Erdbauarbeiteten), der Bürgermeister der Gemeinde Niedere Börde Stefan Müller, Herr Rudolph Projektsteuerer der  SALEG (Sachsen-Anhaltinische Landesentwicklungsgesellschaft mbH), Herr Labudda vom Ing. Büro Labudda und Partner aus Hecklingen (Architekt /Bauleitung), Herr Chelvier Ortsbürgermeister Gutenswegen  und Groß Ammenslebens Ortsbürgermeister Herr Pfeiffer beim symbolischen Ersten Spatenstich am 06.04.2021.

Die Baufirma steht schon in den Startlöchern

Mit dabei  Frau Daniela Baars Leiterin des Fachdienstes Ordnung und Soziales, Leiterin Eigenbetrieb Wohnungsverwaltung Frau Anja Schmidt, Herr Michael Kleine Leiter des Fachdienstes Finanzen und Frau Ina Stimpel Fachdienstleiterin Gemeindeentwicklung.

Im Hintergrund die Mitarbeiter der Firma Cont-Trans. Sie warten auf den Startschuss, um mit den Erdaushubarbeiten beginnen zu können.

 

Ein feierlicher Anlass verlangt nach einem besonderen Versmaß: "Spatenstichspruch" von Rüdiger Pfeiffer

Beginn Erdaushub

Nun nimmt der Bau der Neuen Kita auf der Domäne in Groß Ammensleben seinen Lauf. Die Erdbauarbeiten haben begonnen. Wie auch Bürgermeister Stefan Müller in seiner  Ansprache erwähnt hat, hoffen alle am Bau Beteiligten auf eine gute Zusammenarbeit und darauf ,dass es keine schwerwiegenden Komplikationen gibt.

"Lassen Sie uns alle gemeinsam  an dieser lohnenswerten Aufgabe und gemeinschaftlich an einer besseren Zukunft für uns und unsere Kinder bauen!"

Domäne vor Baubeginn

Die Domäne Groß Ammensleben vor dem Neubau der Kita im März  2021

Vorbereitungen

Am 12. März begannen die Arbeiten zur Schaffung der Baufreiheit.

Abgesteckte Baufläche

Die Baufläche wurde abgesteckt.

Kontakt

Gemeinde Niedere Börde
Große Straße 9/10
39326 Niedere Börde OT Groß Ammensleben

 

Telefon:  +49 039202 88300
Fax:  +49 039202 88388
Email: