Am Mittellandkanal - Blick Richtung Meseberg und Samswegen | zur StartseiteMeseberg | zur StartseiteEs war einmal - der Ortskern von Klein Ammensleben verändert sich | zur StartseiteSamswegen | zur StartseiteHistorische Klosterkirche St. Peter und Paul - Groß Ammensleben | zur StartseiteWinter in der Niederen Börde 2021 / Klein Ammensleben in Richtung Dahlenwarsleben / Gersdorf | zur StartseiteEin Blick vom Bahnübergang Meitzendorf/Jersleben in Richtung Klein Ammensleben | zur StartseiteDahlenwarsleben | zur StartseiteDomäne Groß Ammensleben -  Infocenter im Vordergrund der ehemalige Fischteich des Klosters | zur StartseiteKirchturm und Uhr, Vahldorf | zur StartseiteSamswegen Reitplatz | zur StartseiteDer Mittellandkanal in Richtung Vahldorfer Hafen | zur StartseiteErntezeit auch für Storch und Co/ Feld zwischen Klein Ammensleben und Gutenswegen höhe ehemalige Badeanstalt | zur StartseiteGutenswegen Kirchenberg | zur StartseiteSonnenblumenfeld zwischen Groß Ammensleben und Gutenswegen | zur StartseiteEin Blick auf Klein Ammensleben von S/O | zur StartseiteJersleben | zur StartseiteGersdorf umgeben von Hügeln aus der Eiszeit / Gersdorfer Kessel | zur StartseiteArctium Lappa - Klette auf Blumenwiese bei Klein Ammensleben | zur StartseiteDomäne Groß Ammensleben - ehemaliger Klosterhof | zur StartseiteVahldorf im Hintergrund der "Kalimandscharo" | zur StartseiteGroß Ammensleben Bahnhofstraße | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Aus aktuellem Anlass: KeylessGo - Bequem aber auch gefährlich

Aus aktuellem Anlass: KeylessGo - Bequem aber auch gefährlich (Bild vergrößern)
0 Kommentare

In den letzten Jahren haben sich Fahrzeugsicherheitssysteme erheblich weiterentwickelt, um Diebstahl zu verhindern. Ein beliebtes Sicherheitsmerkmal bei vielen modernen Autos ist das sogenannte KeylessGo-System. Diese Technologie ermöglicht es Autofahrern, ihr Fahrzeug zu entriegeln und zu starten, ohne den Schlüssel aus der Tasche nehmen zu müssen. Während diese Methode zweifellos bequem ist, birgt sie auch Gefahren, denn sie macht es Dieben leichter, sich Zugang zu Fahrzeugen zu verschaffen.


Der Diebstahl von KeylessGo-Fahrzeugen ist in den letzten Jahren alarmierend angestiegen. Der Grund dafür liegt in der Funktionsweise des Systems. KeylessGo basiert auf einer Funkverbindung zwischen dem Autoschlüssel und dem Fahrzeug. Sobald der Fahrer sich in der Nähe des Autos befindet, erkennt das Fahrzeug den Schlüssel und ermöglicht das Entriegeln der Türen und das Starten des Motors. Diese Kommunikation erfolgt jedoch in einem begrenzten Bereich, normalerweise in einem Radius von etwa zwei Metern.


Diebe haben diese Tatsache ausgenutzt, indem sie Geräte verwenden, um das Funksignal des Schlüssels zu erfassen und es zu kopieren. Diese Geräte funktionieren auf ähnliche Weise wie Verstärker und ermöglichen es den Dieben, das Funksignal über eine größere Entfernung zu empfangen und das Fahrzeug zu öffnen. Diese Methode wird als "Relay Attack" bezeichnet und hat es Kriminellen ermöglicht, in kurzer Zeit zahlreiche KeylessGo-Fahrzeuge zu stehlen.


Liegt ein KeylessGo „Schlüssel“ im Hausflur, kann ein Täter vor der Tür dieses Signal abgreifen und verwenden, um das Auto zu stehlen. Derartige Schlüssel sind in abgeschirmten Boxen zu lagern. Einfache Metallschachteln oder das Einwickeln in Aluminiumpapier reichen, um das Signal abzuschirmen. Um sich also vor solchen Diebstählen zu schützen, gibt es mehrere Maßnahmen, die Autobesitzer ergreifen können. Eine weitere Möglichkeit ist es, den Schlüssel in einer speziellen Tasche (Faraday-Tasche) aufzubewahren, die das Funksignal blockiert und verhindert, dass es von Dieben erfasst werden kann. Alternativ können Autobesitzer auch auf Sicherungssysteme wie Lenkradkralle oder Alarmanlagen zurückgreifen, um potenzielle Diebe abzuschrecken.


Es liegt auch in der Verantwortung der Autohersteller, diese Sicherheitslücke zu schließen und bessere Systeme zu entwickeln, um den Diebstahl von KeylessGo-Fahrzeugen zu verhindern. Während einige Hersteller bereits Verbesserungen vorgenommen haben, gibt es noch einen langen Weg zu gehen, um diese Technologie sicherer zu machen.


Die Gefahren des Diebstahls bei KeylessGo-Fahrzeugen sind real und erfordern sowohl das Engagement der Autobesitzer als auch der Autohersteller, um das Risiko zu minimieren. Es ist wichtig, sich bewusst zu sein und die notwendigen Schritte zu ergreifen, um sein Fahrzeug und seine Wertgegenstände zu schützen.


Kommentare


Kommentar schreiben

Formular ausfüllen und mitdiskutieren

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung.
Sicherheitsfrage*
  ______   _    _    _    _    __   __  
 /_____// | || | || | || | ||  \ \\/ // 
 `____ `  | || | || | || | ||   \ ` //  
 /___//   | \\_/ || | \\_/ ||    | ||   
 `__ `     \____//   \____//     |_||   
 /_//       `---`     `---`      `-`'   
 `-`                                    
refresh

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.


Kommentare (0)

Kontakt

Gemeinde Niedere Börde

Große Straße 9/10
39326 Niedere Börde

OT Groß Ammensleben

 

Telefon:  +49 39202 88300
Fax:  +49 39202 88388
E-Mail: